Dienstag, 29. September 2009

Bei Oma zu Besuch






Hallo, meine Lieben!
Ich kann mich nur immer wieder dafür entschuldigen das ich nicht mehr so oft poste, aber der Tag hat einfach nicht genug Stunden. Aber dafür lese ich regelmässig eure Blogs, daß ich zumindest bei euch auf dem laufenden bleibe.
So, das dazu.

Und jetzt zu meinem neuesten Post.

Ich bin letztes Wochenende spontan zu meiner Mama gefahren. Das heißt ich hab mir Samstag Morgen die Kinder geschnappt ( die hatten gerade ausgeschlafen und Mama stopft sie gleich ins Auto) und bin los nach Hause gefahren. Das kann ich mir manchmal einfach erlauben, da es nur ca. 1 Stunde Autofahrt bis daheim ist. Länger als eine Stunde dürfte die Fahrt auch nicht dauern, denn zum Schluß hin werden die beiden doch leicht gnatschig und Leon hat zu allem Übel auch noch die Reisekrankheit.


Angekommen sind wir erstmal mit meiner Mama und meiner Tante ein bißchen in die Stadt gebummelt.
Das genießt Frau ja so richtig, wenn Oma dann mal nach den Kindern schaut und Mama sich mit den Schönen Dingen beschäftigen kann, so ungefähr 5 Minuten lang ;o))

Ich hab natürlich auch was Schönes gefunden, aber das zeig ich euch erst wenn es fertig dekoriert ist.

Nach unserem Stadtbummel sind wir dann in den Schrebergarten von meiner Mama und ihrem Mann gefahren und ich konnte wieder ein bißchen die Seele baumeln lassen. Das ist ein so schöner Garten, dort gibt es fast alles : kleine verwunschene Wege, saftig grüne Torbögen und Durchgänge, durch die man schleichen kann, einen kleinen Teich mit verstecker Terrasse, eine schnuckelige Laube in der Wein an der Decke hängt, dann noch viel Gemüse und gefühlte 1000 Rosensorten, von denen leider schon viele ausgeblüht waren. Wir haben dann noch den leckeren Pflaumenkuchen von meiner Oma gegessen, die dann auch noch dazu kam und so waren vier Generationen an diesem Tag zusammen und hatten einen wunderschönen Herbsttag.
Ich wünsche Euch eine allen eine tolle Woche!
LG

White Impressions

Kommentare:

  1. Ja solche Tage tun gut. Ich brauche die auch ab und zu. Es ist herrlich, wenn man bei Oma oder Mama Kraft tanken kann. Ich kenne das nur zu gut. Ein liebevoll gedeckter Tisch, leckeren Kuchen und Zeit haben für Gespräche. Das ist Labsal für die Seele.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    dein Post erinnert mich auch gerade an meine Oma, die leider verstorben ist.
    Als Kinder waren wir auch ganz oft mit ihr im großen Garten und sie hat jedes Wochenende die ganze Familie mit Hefekuchen in allen Variationen versorgt.
    Liebe Grüße, Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein zauberhafter Garten - das klingt wirklich nach einem herrlichen Tag...und so ein leckeres Stück Pflaumenkuchen hätte ich jetzt auch gerne (seufz)!!! Bin sehr gespannt, was du Schönes gefunden hast.....

    .....eine wudnerschöne Woche und GLG, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  4. Bei so einem schönen Tag kann man die Seele baumeln lassen und den Akku wieder aufladen.
    Und die Kiddys haben auch ihren Spaß.
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Melanie, so wunderschöne Bilder da kann man sich doch nur erholen...Manchmal ist die Zeit halt knapp...glg Anja

    AntwortenLöschen